Einzeltherapie

 

Yoga wird heute vorwiegend in Gruppen unterrichtet, obwohl in der Jahrtausende alten Geschichte des Yoga der individuelle Unterricht vorherrschend war.

 

Auch für mich ist der individuelle Yogaunterricht und die Erarbeitung einer selbständigen Übungspraxis für zu Hause selbstverständlich. Die Erfahrung hat gezeigt, dass eine Yogapraxis viel wirksamer ist, wenn sie

 

   regelmäßig und nicht nur einmal pro Woche

   selbständig, d.h. in eigener Verantwortung geübt und

 ●  Ihnen angepasst wird.

 

Hierbei steht nicht im Vordergrund, dass Sie akrobatische Haltungen oder bestimmte Techniken bewältigen sollen, sondern Sie als Persönlichkeit mit Ihren besonderen Zielen und Möglichkeiten stehen im Mittelpunkt. Daher werden die Yogaübungen Ihnen angepasst und nicht umgekehrt. Es wird auch berücksichtigt, wie oft und wie lange Sie Zeit für die Übungen haben.

 

 

Was möchten Sie mit Yoga erreichen?

 

●  gesund bleiben

Yoga trägt dazu bei, Ihre Gesundheit zu fördern, beweglich zu bleiben, die Regenerationskraft des Körpers zu unterstützen, entstandene Spannungen zu reduzieren, leistungsfähig und belastbar zu bleiben.

 

●  eine Krankheit bewältigen

Die Erfahrung zeigt, dass eine regelmäßige Yogapraxis Körperfunktionen harmonisieren und damit andere Therapien begleiten und unterstützen kann.

 

●  sich finden

Im Yoga gibt es eine Vielzahl von Techniken, den eigenen Körper und Atem positiv zu erleben und zu einer inneren Klarheit und Ruhe zu gelangen.

 

●  sich verändern

Yoga kann auch für Sie ein Weg werden, die eigene Persönlichkeit zu entwickeln, hinderliche Muster zu hinterfragen und zu verlieren, mehr Offenheit sich und anderen Menschen gegenüber zu erleben.

 

 

Die Tradition

 

Der Übungsweg des Yoga verlangt, dass Sie sich und Ihre Erfahrung ernst nehmen. Es ist ein offener Weg zu mehr innerem Frieden und Gesundheit, frei von religiösen Dogmen, transparent und hinterfragbar. Diese Tradition (Viniyoga) erkennen Sie daran, dass

 

●   die Übungen ausgesucht, individuell angepasst und in sinnvollen Schritten aufgebaut
     werden
 

●   Sie mit einfachen Mitteln gesund und wirksam üben sollen,

●   viele Körperübungen mit dem Atem verbunden und dynamisch gelehrt werden.

 

 

Wie Ihre persönliche Praxis erarbeitet wird

 

Die Bedürfnisse an den Inhalt des individuellen Unterrichts können ebenso variieren wie die Häufigkeit, mit der Sie ihn in Anspruch nehmen. Als Grundlage für den Beginn meiner Arbeit mit Ihnen hat sich aber folgendes Vorgehen bewährt:

 

Am Anfang steht die Konsultation, um Ihre besonderen Bedürfnisse und Beschwerden zu erkennen und daraus dann die Richtung der Praxis zu bestimmen. In den 4 weiteren Terminen (je 60 Minuten) erarbeiten wir ein Übungsprogramm, das auf Sie persönlich zugeschnitten und in den Folgeterminen entsprechend Ihrer Erfahrung verändert und ggfs. erweitert wird. Jede Praxis wird auf einem Blatt Papier festgehalten, so dass Sie diese zu Hause für sich alleine weiter üben können. Die 6 Termine erstrecken sich über einen Zeitraum von etwa 3 Monaten.

 

Diesem Unterrichtsblock können Sie je nach Bedürfnis oder Notwendigkeit weiteren Unterricht folgen lassen, um Ihre Praxis zu intensivieren, neu zu beleben oder auf veränderte Gegebenheiten zu reagieren.

  

 

nach oben